Dem Österreichischen Seniorenrat obliegt die gesetzliche Interessenvertretung von über 2,3 Millionen Seniorinnen und Senioren in Österreich.

PK29092021 © FVPK/Hörmandinger

Seniorenrat und Pensionskassen fordern Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge

Als gesetzlich anerkannte Interessenvertretung der älteren Menschen führte der Österreichische Seniorenrat in den letzten Monaten intensive Gespräche mit dem Fachverband der Pensionskassen der Wirtschaftskammer Österreich. Dabei hat man sich auf gemeinsame Vorschläge zur Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge in Österreich geeinigt. Ziel der Forderungen ist es, den Lebensstandard der Österreicherinnen und Österreicher in der Pension zu verbessern und abzusichern.

mehr darüber Seniorenrat und Pensionskassen fordern Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge

Geld © W. Braumandl

Seniorenratspräsidenten Kostelka und Korosec: 1,8 Prozent für ALLE Pensionen PLUS zusätzliche Mittel zur Armutsbekämpfung

Seniorenratspräsident Dr. Peter Kostelka und Seniorenratspräsidentin LAbg Ingrid Korosec stellten heute mit der Veröffentlichung des Anpassungswertes der Pensionen für das kommende Jahr 2022 in Höhe von 1,8 Prozent fest: „Alle Pensionen müssen mit diesem - im Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz verankerten - Wert uneingeschränkt angepasst werden.“

mehr darüber Seniorenratspräsidenten Kostelka und Korosec: 1,8 Prozent für ALLE Pensionen PLUS zusätzliche Mittel zur Armutsbekämpfung

QR-Code © W. Braumandl

Appell von Kostelka und Korosec: Nehmt uns Senioren als Vorbild und lasst euch impfen!!!

Wer sich impfen lässt, schützt nicht nur sich selbst, sondern nimmt auch gesellschaftliche Verantwortung wahr! Die beiden Präsidenten des Österreichischen Seniorenrates, Dr. Peter Kostelka und LAbg. Ingrid Korosec rufen auf, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen und sehen die Seniorinnen und Senioren als Vorbild:

mehr darüber Appell von Kostelka und Korosec: Nehmt uns Senioren als Vorbild und lasst euch impfen!!!

PK 30 06 2021 © WIFO

Mayrhuber, Kostelka, Korosec: WIFO-Studien zu Pensionsvalorisierung, Konsumstruktur und Abgabenquote der Pensionshaushalte

Im Rahmen der Pressekonferenz des Seniorenrates am 30. Juni 2021 präsentierte Ökonomin Mag. Christine Mayrhuber die WIFO-Studien zu den Themen „Neue Formen der Pensionsvalorisierung für Österreich“ sowie „Konsumstruktur und Abgabenlast der Pensionshaushalte in Österreich“.

Die Seniorenratspräsidenten Dr. Peter Kostelka und LAbg Ingrid Korosec nahmen dazu wie folgt Stellung:

mehr darüber Mayrhuber, Kostelka, Korosec: WIFO-Studien zu Pensionsvalorisierung, Konsumstruktur und Abgabenquote der Pensionshaushalte